Then Why Worry?

Ein hilfreicher Ansatz, um zu Ausgeglichenheit und Wohlbefinden zu gelangen. Denn aus einem Zustand der inneren Aufgeräumtheit und Klarheit können bessere Entscheidungen getroffen werden.

Wie kommt man in diesen Zustand, in dem man aufhört sich Sorgen zu machen?

Folgende Grafik veranschaulicht den Prozess:

Wozu sich Sorgen machen?

Hast Du ein Problem in Deinem Leben?
Nein?
Also, warum sich sorgen?

Hast Du ein Problem in Deinem Leben?
Ja?
Kannst Du etwas dazu unternehmen?
Ja?
Also, warum sich sorgen?

Hast Du ein Problem in Deinem Leben?
Ja?
Kannst Du etwas dazu unternehmen?
Nein?
Also, warum sich sorgen?

Wer die Erläuterung gerne vom Meister selber sehen möchte, hier ist der kurze Video-Clip: