Nicht öffentlich!

Na, was steht da als Überschrift? „Nicht öffentlich!“  Und Sie? Voll rein! Kriegt ja keiner mit, haben Sie sich gedacht, was? Sollen sie’s halt verstecken, wenn’s so geheim ist.
Aber nachdem Sie zumindest zu den Menschen gehören, deren Neugier stärker ist als die Befolgung von Regeln – übrigens schon mal eine gute Grundlage auch Veränderungen in Ihr Leben zu lassen – sollen Sie auch etwas davon haben. Das war auch unsere Intention. Wir wollten, dass Sie auf jeden Fall dies hier lesen. Es wird den Umgang mit allem, was Sie auf diesen Seiten finden, für Sie erleichtern.

Für alles was Sie hier lesen (und später vielleicht auch hören) gilt:
„Höre/Lese alles, glaube nichts!“   Wir haben die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen und auch unsere sowie die Beiträge unserer Mitautoren können nur immer eine subjektive Betrachtung darstellen. Fragen Sie sich ruhig immer mal: „Ist das wirklich wahr?“ Nur so kommen Sie zu Ihrem eigenen Weg und gehen nicht den eines Anderen.

Es gibt hier kein „müssen“! 
Alles was Sie tun, wozu Sie sich entscheiden ist in Ordnung, wenn Sie dazu stehen können. Alles braucht seine Zeit und für alles gibt es eine Zeit. Wenn Sie hier etwas finden, dass Sie interessant finden, das aber gerade noch nicht in Ihr Leben passt, dann ist das so. Überlegen Sie sich nur, wann Sie es in Ihr Leben lassen möchten und notieren Sie sich einen Termin dafür. So beugen Sie zumindest vor, dass es wieder in Vergessenheit gerät.

Nichts Neues?
Wenn Sie sich manchmal fragen: „Das was hier steht, kenne ich ja schon. Da ist ja nichts neues dabei.“ Dann verweisen wir Sie gerne an die hoch geschätzte (und leider viel zu früh verstorbene) Vera F. Birkenbihl und ihren Banalitäten Test.  Unterziehen Sie die Themen diesem Test.  Mein BWL-Professor hatte uns Studenten in den 80ern mal etwas ähnliches gesagt: „Es gibt diese Binär oder Digital-Menschen* die sagen: Kenne ich – mache ich – ist richtig! und  Kenne ich (nicht) – Mache ich nicht – Ist falsch!  Die nennen das dann Denken.“  Also seien Sie dieser Art Mensch ein Stück voraus und „denken Sie auch mal diagonal“.

*Binär- oder Digital kennt nur Null oder Eins, also zwei Zustände und nichts dazwischen.