Idee und Intention

DIE IDEE

Die Idee zu diesen Seiten entstand aus den Eindrücken und zahlreichen Gesprächen bei unseren Kunden. In den vergangenen 15 Jahren waren wir beratend und begleitend in vielen Reorganisationsprojekten involviert. Mal ging es um Wachstum, mal um Reduzierung, mal um Zusammenschlüsse, mal um Outsourcing. In all den Organisationsprojekten, begleitenden Trainings und Coachings ging es immer um Veränderungen – und häufig um Unsicherheit, Ängste und Selbstzweifel – über alle Hierarchieebenen hinweg. Nur darüber zu reden, war selten opportun.  Schwächen zeigt man im Arbeitsleben nicht!  Hier fing es meist an, für alle allmählich zum (unausgesprochenen) Problem zu werden. Der innere Druck bei allen Beteiligten wächst. Die Freizeit reicht nicht mehr dazu aus, das alles auszugleichen. Die Gereiztheit steigt und mit ihr die Verbissenheit, endlich das (Projekt-)Ziel zu erreichen.

Möglicherweise kommt Ihnen da schon einiges bekannt vor.

Was sich nun bei all dem Zeitdruck, den neu zu bewältigenden Anforderungen und den unvermeidlichen kleineren und größeren Rückschlägen bei solchen Projekten wie ein roter Faden durchzog:  Unverarbeitete und sich aufhäufende Stresstrigger und zunehmende Schlafdefizite. Eine Spirale, die unweigerlich nach unten führt, wenn man nicht gegensteuert.

Natürlich kommt hier auch Arianna Huffington ins Spiel. Sie hat, ganz erfolgreiche Busiinessfrau, nach eigenen leidvollen Erfahrungen mit Mitte Fünfzig das Thema Schlafmangel zu Ihrem gemacht. Seitdem veröffentlicht Sie Bücher darüber und hält Vorträge.

Auch bei ihr, erforderte es jedoch Erkennen, Eingestehen, Annehmen, Änderungen angehen und Zulassen. Das Erkennen findet meistens noch statt, seltener schon das Eingestehen. Was meist folgt ist das Verdrängen, denn Annehmen wird mit Schwäche gleichgesetzt. Dabei ist das der Schritt, der Stärke beweist. Den Mut, die eigene Gesundheit und Leistungsfähigkeit nach vorne zu stellen.

Die wenigsten kommen daher von sich aus diesem Fahrwasser heraus, da ja schon die nächsten Aufgaben warten. Meist baut man sich irgendwelche Hilfsgerüste, die einen weiter funktionieren lassen. Bis dann eines Tages nichts mehr geht.

 

DIE INTENTION

Doch seit etwa fünf Jahren wird außer unserer Expertise zur Gestaltung der Organisationsmaßnahmen auch vermehrt unsere Erfahrungen in Persönlichkeitsentwicklung und Mental-Coachings nachgefragt. Ob als kombinierte Coachings und Trainings für Führungskräfte oder als Begleitung von Teams in den Veränderungsprozessen.

Einhelliges Feedback aller Teilnehmer:  „Es ist toll zu entdecken, was in einem steckt, wenn man sich auf das Entscheidende fokussiert.“ Denn es hilft meist schon, sich die alltäglichen kleinen Störer bewusst zu machen und mit kleinen Interventionen seine Kraft und Energie zu halten. Wir können uns nicht allen unangenehmen Aufgaben und Begegnungen entziehen. Was wir aber lernen können ist, wie wir damit umgehen und wie wir unsere innere Ausgeglichenheit halten.

Doch trotz der Erkenntnis, würden nur wenige sich wirklich ein persönliches Coaching selber leisten (wert sein?).  Lieber für den dritten 14-tägigen Urlaub im Jahr Geld ausgeben, der meist nach einer Arbeitswoche wieder aufgezehrt ist, als einmal nachhaltig ins eigene Wohlbefinden zu investieren.  So ist es da vergleichbar mit dem Wissen um die persönliche Fitness und gesunde Ernährung. Die reine Anmeldung im Fitnessstudio und der unregelmäßige Besuch führen nicht zur gewünschten Veränderung (Bewahrung oder Verbesserung), ebenso wenig wie die schicken Kochbücher oder der stylische Mixer für die Smoothie Zubereitung, wenn nicht das Gesamtpaket konsequent trainiert wird.

Fühlt sich da gerade jemand ertappt? Gute Nachricht: Jede Minute ist die Gelegenheit sich bewusst neu zu entscheiden und die Sache anzugehen!

Das ist auch die Intention dieser Seiten. Sie sollen Denkanstöße, Ermutigungen und Beispiele finden, die Sie für Ihre Lebenssituation und Zielfindung heranziehen können. Ebenso Hilfestellungen, wie Sie sich einen Plan erstellen, der Sie in machbaren Schritten zu Ihrem Ziel führt und wie Sie Ihre eigenen Erfolgserlebnisse schaffen und genießen können.

Dazu finden Sie Beiträge von unseren Trainern und Coaches, die übrigens alle vor Ihrer Trainer- und Coachausbildung in Projektverantwortung, als Spezialisten oder in Führungsfunktionen bei Unternehmen tätig waren. Sie kennen viele Situationen aus eigener Erfahrung als Mitarbeiter oder Vorgesetzter. Und auch die Gastbeiträge stammen durchweg von Fachleuten aus Medizin, Forschung und auch dem künstlerischen Umfeld. Denn die Vielfalt und Bandbreite macht den Reiz aus und soll auch zeigen: Es gibt keine Musterlösung. Doch es gibt Mut zur Lösung.